Leistungen unserer ambulanten Grundpflege

Die Grundpflege ist eine Leistung der Pflegekassen und wird nach Antrag auf eine Pflegestufe, der Bedarfsprüfung  und deren Bestätigung gewährt. Hierzu ist die Stellung eines Antrages und eine Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen Voraussetzung. Näheres hierzu lesen Sie bitte auf der Seite "Beratung von Patienten und Angehörigen". 

     

Der Pflegedienst HUMANITAS versorgt Sie, je nach Notwendigkeit und Ihren Wünschen, mehrmals täglich an sieben Tagen in der Woche, auch an Feiertagen. Siehe hierzu auch die Seite "Wirkungskreis von HUMANITAS"

Die Zeiten für die täglichen Pflegeeinsätze und deren Häufigkeit, sowie die Art der pflegerischen Maßnahmen wird bei Pflegeübernahme mit Ihnen abgestimmt und mit einem Pflegevertrag festgelegt. Unsere Pflege wird jeder Altersstufe gerecht, also nicht nur Altenpflege für Senioren, sondern Pflege für jedes Alter, wo es eben notwendig ist, egal ob nun nur vorübergehend, oder ständig zu pflegen und zu betreuen ist.

     

Alle auf der Seite Grundpflege, der Seite Hauswirtschaft+Reinigung, der Seite Betreuung von Demenzkranken, der Seite Pflegebegutachtungen und der Seite Vehinderungspflege aufgeführten Leistungen und Leistungskomplexe sind auf Grundlage von Vereinbarungen des Verbandes der Pflegekassen im Land Brandenburg mit den (Dienstleistern) Pflegediensten erstellt worden und haben für das Bundesland Brandenburg Gültigkeit. In anderen Bundesländern kann die Art und die Leistungsinhalte abweichen von der hier gegebenen Auflistung.



                   

Nachfolgend eine Aufstellung der von den Pflegekassen vorgegebenen Pflegemodulen, die für die Grundpflege mit der Kasse in Abrechnung gebracht werden können. Allerdings ist eine Kostenübernahme durch die Pflegekassen nur im Rahmen der mit der Pflegestufe bewilligten Geldleistung gegeben. Darüber hinausgehende Pflege muß vom Patient selbst getragen werden. Zu den von uns abgerechneten Pflegeleistungen sind die gesetzlich vorgegebenen Investitionskosten, in unserem Unternehmen sind das in 2014 5 % der Gesamtkosten, zu berechnen und werden Ihnen zur Zahlung zugestellt. Abrechnungs- intervall ist nach Vorgabe der Kassen der Kalendermonat.


Leistungskomplexe

 LK 1 - kleine Körperpflege (Teilwaschung)

 LK 2 - große Körperpflege (Dusche, Badewanne, oder Ganzkörperwäsche)

 LK 3 - kleine Unterstützung bei Toilettengang (incl. Teilreinigung im WC-Bereich)

 LK 4 - große Unterstützung bei Toilettengang (incl. Teilreinigung im WC-Bereich)

 LK 5 - Hilfe bei Transfer in das Bett oder aus dem Bett

LK 6 - Lagern/Mobilisieren des Patienten 

LK7 - Haare waschen (in Verbindung mit LK2)

LK 8 - Hilfe bei der Nahrungsaufnahme (Hilfe beim mundgerechten Herrichten und ggf.  verabreichen, nur in Verbindung mit LK 19 oder 20)

LK 9 - Sondenkost über Magensonde verabreichen (bei PEG-Sonde)

LK 10 - Hilfe beim Verlassen oder Aufsuchen der Wohnung (Anziehen/ausziehen und Hilfe beim Treppensteigen)

 LK11 - Begleitung bei Aktivitäten Abrechnung je angefangene 15 Minuten (Anziehen/ausziehen, Hilfe beim Treppensteigen und Begleitung zum Arzt, Labor, oder ggf. zu Behördengängen nach Terminabsprache)

LK 12A - Häusliche Betreuungsleistung §124 SGB XI, Abrechnung je angefangene 10 Minuten (Beratung, Hilfestellung, Gespräche, Beschäftigung, sonstige Hilfs- oder Gesprächsleistungen)

LK 91 - Wegepauschale - pro Anfahrt (Einsatz in der Grundpflege) fällige Wegepauschale

Weitere Leistungskomplexe sind der Hauswirtschaft und Reinigung zugeordnet und auf der Seite
"Hauswirtschaft+Reinigung" beschrieben. In diesem Zusammenhang weisen wir auch auf unsere neue Seite "ambulant betreutes wohnen" hin. Hier wollen wir ein Modell zur Sorglosrundumbetreuung entwickeln und vorstellen.


Die beschriebenen Leistungen können teilweise in Kombination pro Einsatz erbracht werden und bei Bedarf mehrmals täglich durchgeführt werden. Eine Begrenzung findet lediglich durch die Kostenbegrenzung der Pflegekassen, bedingt durch die Zuteilung der Pflegestufe und dem daraus resultierendem Pflegegeld statt. Über die von den Pflege- kassen gewährten Kosten hinausgehende Pflegeleistungen sind mit uns frei vereinbar und über Selbstzahlung des Patienten auszugleichen.

Gemäß Pflegeneuordnungsgesetz können Sie auch in oben benanntem Kostenrahmen der Pflegekassen mit uns frei zu vereinbarende Zeit an Pflegeleistung, unabhängig von den vorbeschriebenen Leistungskomplexen, vereinbaren. Dabei rechnen wir mit der Pflegekasse den Zeitaufwand pro Monat ab, der bei Ihnen an Pflege geleistet worden ist. Wenn Sie diese Variante bevorzugen möchten, dann beraten wir Sie hierzu gerne, siehe auch "PNG".