ambulanter Pflegedienst Humanitas stellt sich vor


Frau Cyrson hat nach Ihrem Examen in Bad Saarow 1974 umfangreiche Zusatzausbildungen in der Charité in Berlin als Fachkrankenschwester und später als Stationsschwester erhalten. Sie war lange Zeit stellvertretende Pflegedienstleiterin in einem Pflegeheim und in ambulanten Pflegeeinrichtungen bis zur Gründung des Pflegedienstes
HUMANITAS im September 2005 in Königs Wusterhausen.

Die Berechtigung zur Leitung von allen Einrichtungen der Pflege im Gesundheits- und Sozialwesen hat Frau Cyrson sich in den Jahren 2000 bis 2003 im Universitätsklinikum Benjamin Franklin in Berlin erarbeitet. Diese Ausbildung bildete die Basis zur Gründung und Führung des Pflegedienstes HUMANITAS in Verbindung mit der Möglichkeit der Ausbildung von Altenpflegerinnen und -pflegern.

In Ihrer Eigenschaft als Pflegedienstleiterin im eigenen Betrieb ist Frau Cyrson, besser bekannt als "Schwester Kordula", stets bemüht, den sich ständig ändernden wissenschaftlichen Erkenntnissen und fachspezifischen Anforderungen und zudem den von den Krankenkassen und wissenschaft- lichen Vorgaben geforderten Qualitätsmerkmalen anzupassen. Nicht zuletzt, um unseren Patienten jederzeit optimale Pflege zu garantieren und auch um Mitarbeitern Vorbild zu sein und Fort- und Weiterbildungen im eigenen Hause dem wissenschaftlichen Standard entsprechend durchführen zu können.



Büroarbeit muß auch sein


Dieser Grundsatz führte zwangsläufig zu gewissen pflegerischen Schwerpunkten, wie zum Beispiel die Weitertbildung von Pflegedienst- leitung und Mitarbeitern zu herstellerneutralen Wundschwestern, zur Behandlung und Betreuung von Palliativpatienten und zur Spezialisierung auf an Demenz erkrankten Patienten, Ernährung über zentralen Venenport und Pflege aller möglichen Ports, sowie Katheterisierung und die Einbeziehung der onkologischen  Pflege.

HUMANITAS deckt mit seinen Serviceleistungen im häuslichen Pflegebereich alle vorkommenden Anforderungen ab und arbeitet aus Gründen der Qualitätssicherung ausschließlich mit examinierten Pflegefachkräften in den Bereichen Behandlungspflege (Krankenpflege).

Die Mitarbeiter von HUMANITAS sind grundsätzlich angehalten, in allen Bereichen dem Patienten die Zeit zu gewähren, die für eine gewissenhafte und notwendige Dienstleistung im Rahmen der durch die Kranken- und Pflegekassen eng gesteckten Möglichkeiten erforderlich ist. Die Vorgaben hierzu werden in den Teamsitzungen zwischen den Pflegekräften abgestimmt und fließen in die Tourenplanung ein. Selbstverständlich sind persönliche Gespräche zwischen Patient und Bezugspflegekraft in den Zeitvorgaben berücksichtigt.

Uns ist die Zufriedenheit unserer Patienten oberstes Ziel.

Wir bemühen uns darüber hinaus selbstverständlich um wenig Wechsel des Pflegepersonals, damit unsere Patienten stets einen (ihren) vertrauten Ansprechpartner haben. Dies hat natürliche Grenzen, weil Mitarbeiter Anspruch auf Urlaub und Freizeit haben. Daher können wir nicht den, wenn auch verständlichen, Wunsch von Patienten erfüllen, die immer und jederzeit dieselbe Wunschpflegekraft für sich buchen möchten. Durch die Zusammenlegung aller Pflegeleistungen bei den Einsätzen in die Hand einer ausgebildeten Fachkraft halten wir jedoch die Häufigkeit des Wechsel von Einsatzkräften überdurchschnittlich gering.

HUMANITAS ist Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Hauskrankenpflege B.A.H. und Mitglied der Alzheimergesellschaft Brandenburg, zudem in engerem Kontakt zur Deutschen Krebsgesellschaft und mehreren Palliativärzten der Region.

               Alzheimerlogo          

Der ambulante Pflegedienst besteht seit September 2005 im Ortsteil Zernsdorf von Königs Wusterhausen und wurde von der examinierten Krankenschwester und geprüfter Pflegedienstleiterin Kordula Cyrson gegründet. Frau Cyrson ist Trägerin und Inhaberin des ambulanten Pflegedienstes HUMANITAS.